Projekte & Aktionen

Ein Karton voller weihnachtlicher Bastelarbeiten konnte jetzt unseren Nachbarn vom Evangelischen Pflegeheim an der Rathausallee übergeben werden. Die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen hatten im Religionsunterricht fleißig Schneemänner, Engel, Sterne oder Weihnachtskarten gebastelt und damit die Bewohnerinnen und Bewohner sowie die Mitarbeitenden des Altenheims beschenkt.

„Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Kindern vom AEG, sie haben uns eine große weihnachtliche Freude gemacht!“, begeistern sich Pflegedienstleiter Lars Fruth und Christine Klaar von der sozialen Betreuung. Sie wollen die kreativen Produkte unterschiedlich einsetzen: Als Dekoration, als Geschenk, aber auch als Anregung für den hauseigenen Bastelkreis.

Vielleicht ist das ja der Beginn einer wunderbaren Bastelfreundschaft!

Bastelarbeiten Altenheim 2

Ausstellung von Kunstwerken zum Thema „Mädchen (T)Räume“

100 Mädchen aller Klassenstufen unserer Schule haben sich an einem Projekt zum diesjährigen Weltmädchentag am 11. Oktober beteiligt. Die Mädchenarbeitskreise Duisburgs hatten dazu aufgerufen, zum Thema „Mädchen (T) Räume“ persönliche Kunstwerke herzustellen. So füllten unsere Schülerinnen in ihren Pausen im Rahmen der Schulsozialarbeit je eine Plexiglaskugel mit einem Traum oder einem Wunsch und gestalteten die Kugel mit unterschiedlichsten kreativen Ideen.  Unter dem Motto „Zu stark für Traumfänger“ wurden alle 100 Kugeln am 11. und 12. Oktober zusammen mit den Ergebnissen der anderen Teilnehmerinnen im Duisburger Einkaufszentrum „Forum“ ausgestellt. 

Nun ist unser Teil der Ausstellung zurück am AEG. Für einige Wochen werden die „Mädchen (T) Räume“ noch im Schulgebäude sichtbar sein. Herzliche Einladung zum „Mitträumen“!

Kugeln gesamt Kugeln untere Hälfte Kugeln Ausschnitt 2 Kugeln Ausschnitt 3

 

751 Schüler gehen an die Urnen!

Am 17. September 2021 fand im Rahmen des Landesjugendring NRW die U18-Wahl am AEG statt. Die Aktion stand unter dem Motto "Auch DU hast eine Stimme!" und richtete sich an alle Schüler*innen, die sich eine eigene Meinung zur Politik machen wollen.

Das Projekt wurde von Bengisu Bor (Q1) und Eric Messer (Q1) mithilfe der SV auf die Beine gestellt: "Denn weil wir mit unserem Schulsystem (oder an unserer Schule) Demokratie leben, spielt auch die anstehende Bundestagswahl eine wichtige Rolle in unserem Schulleben", so Bengisu Bor und Eric Messer.

Über drei große Umzugskartons voller Stoffmasken kann sich die SV freuen! Bei ihrer Stoffmasken-Sammelaktion von Montag bis Mittwoch wurden der SV sehr viele frisch gewaschene Stoffmasken übergeben, die man hier in Deutschland nicht mehr braucht. In ärmeren Ländern werden solche Alltagsmasken nach wie vor aber dringend benötigt, weshalb die SV die Masken jetzt dem Bund der Deutschen katholischen Jugend übergibt, die den Versand der Masken in solche Länder organisiert.

Ganz herzlichen Dank allen Spenderinnen und Spendern und natürlich der SV für die Idee und Organisation der Aktion!

Stoffmaskensammelaktion

Nun kennen wir also auch den Rumelner Bahnhof! Mehr als eine Stunde hatten wir Zeit, uns alles genau anzusehen, denn unser Zug zum Hbf Duisburg hatte erst Verspätung und fiel dann aus. Danach lief dann glücklicherweise alles reibungslos. Unser Kursleiter im Alfried-Krupp-Schülerlabor in der Uni Bochum hatte zudem Verständnis für unsere Situation mit dem ÖPNV, so dass wir dann mit einiger Verspätung und - um Zeit aufzuholen - ohne große Einführung in die Theorie - mit dem Kurs "Schwein oder nicht Schwein?" starten konnten.

Im Rahmen der Unterrichtsreihe zur Schöpfung wurde im Kurs der Jahrgangsstufe 6 thematisiert, was ein Mythos ist.

Wir haben erfahren, dass es zum Beispiel in den Religionen Mythen gibt, die von Menschen erzählt oder geschrieben wurden, um ihren Blick auf die Welt weiterzugeben. Dabei geben die Mythen Antworten auf "große Fragen" der Menschen. In den Schöpfungserzählungen der Bibel wird unter anderem erzählt, warum es Sterne am Himmel gibt oder welche Aufgaben der Mensch auf der Erde hat.

Auch heute noch haben wir Menschen solche "großen Fragen". Die haben wir im Unterricht gesammelt. Anschließend haben wir zu einigen der Fragen unseren eigenen Mythos geschrieben. Ein paar unserer Ergebnisse kann man hier lesen. Wer mag, kann versuchen herauszufinden, welche große Frage mit den Mythen jeweils beantwortet werden soll - die Lösung findet man jeweils unter der Erzählung. Viel Spaß!

Mal mit echten Fußballprofis trainieren? Das konnten jetzt nicht nur die Teilnehmer unserer Fußball-AG, sondern auch zahlreiche Sechst- und Siebtklässler. Die Ex-Profifußballer Michael Klinkert und Marcel Witeczek waren nämlich im Rahmen des AOK Projektes „Fit durch die Schule“ in unserer Turnhalle zu Gast. Vor dem jeweils einstündigen Training erzählte Michael Klinkert erst einmal, dass er mit Borussia Mönchengladbach 1995 DFB-Pokalsieger geworden war und sein Freund Marcel Witeczek mit Bayern München 1996 den UEFA-Cup gewonnen hatte. Damit machte er klar, dass sich Trainingsanstrengungen auch auszahlen können. Ziemlich beeindruckt begann unser Fußballnachwuchs mit dem Aufwärmtraining und nach einer kurzen Technik-Einheit stand dann das Spiel an. Zum Schluss durften sich alle Teilnehmer noch am Speedometer ausprobieren, mit dem die Geschwindigkeit eines Schusses erfasst werden kann.

Fußball im Sportunterricht macht ja vielen Schüler*innen Spaß, aber wegen der echten Profis bleibt diese Sportstunde in ganz besonders guter Erinnerung.