Wir wünschen Ihnen und euch allen schöne Sommerferien nach diesem sehr turbulenten Schuljahr.
Erholen Sie sich gut und bleiben Sie gesund!

ice cream 926426 960 7201

Wie in jedem Jahr werden auch für das nächste Jahr Schulbücher benötigt, die aus dem Elterneigenanteil zu beschaffen sind. Alle wichtigen Informationen erhalten Sie in der PDF-Datei.

Download:
Diese Datei herunterladen (Elterrnanteil 2021-22.pdf)Elterrnanteil 2021-22.pdf 225 kB

105 stolze Abiturientinnen und Abiturienten erhielten 25. Juni ihre Abiturzeugnisse in der Turnhalle. Bei einer würdigen Feier mit den Eltern blickten Jahrgangsstufensprecher Nikolas Neuhöfer, „Stufenmama“ Frau Malik und unser Schulleiter auf zwei vor allem von der Coronapandemie geprägten Jahre der Qualifikationsphase zurück.

Auf vieles musste der Abiturjahrgang 2021 verzichten: Die Abschlussfahrt fand genauso wenig statt wie der Abiball, beides Ereignisse, die man nicht mehr nachholen kann. Anstelle von Partys waren Daheimbleiben und Distanzunterricht angesagt.

Trotz allem freuen sich jetzt alle Abiturientinnen und Abiturienten über den höchsten Schulabschluss, den sechs von ihnen sogar mit der Note 1,0 bestanden haben.

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für euren weiteren Lebensweg!

 Abiauto Abidenkmal Musik Rede Nikolas Zeugnisverleihung

Über drei große Umzugskartons voller Stoffmasken kann sich die SV freuen! Bei ihrer Stoffmasken-Sammelaktion von Montag bis Mittwoch wurden der SV sehr viele frisch gewaschene Stoffmasken übergeben, die man hier in Deutschland nicht mehr braucht. In ärmeren Ländern werden solche Alltagsmasken nach wie vor aber dringend benötigt, weshalb die SV die Masken jetzt dem Bund der Deutschen katholischen Jugend übergibt, die den Versand der Masken in solche Länder organisiert.

Ganz herzlichen Dank allen Spenderinnen und Spendern und natürlich der SV für die Idee und Organisation der Aktion!

Stoffmaskensammelaktion

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! -
Es kann sowohl im Präsenz- als auch im Distanzunterricht immer wieder vokommen, dass ein*e Schüler*in nicht am Unterricht teilnehmen kann. Um einerseits unserer Aufgabe der Schulplfichtüberwachung nachzukommen und andererseits den bürokratischen Aufwand so gering wie möglich zu halten, gibt es bei uns folgendes Verfahren:

  1. Krankmeldung

Wenn Ihr Kind wegen Krankheit oder eines kurzfristig notwendigen Arztbesuchs nicht am Unterricht (Präsenz oder Distanz!) teilnehmen kann, melden Sie, liebe Eltern, es bitte bis 7.55 Uhr möglichst per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! vom Unterricht ab. Die Mail muss Angaben zum Namen des Kindes, den Namen der Klassen-/Stufenleitung sowie die Angbe der Klasse/Jahrgangsstufe enthalten. Ein Anruf im Sekretariat ist dann nicht erforderlich. Telefonische Krankmeldungen bitte nur im Ausnahmefall, um unser Sekretariat zu entlasten!

Schüler*innen der Oberstufe denken bitte daran, sich ebenfalls durch die Eltern krank melden zu lassen. Volljährige Schüler*innen dürfen sich auch selber krank melden. Eine zusätzliche Mitteilung an die Fachlehrkraft ist sinnvoll.

Erkrankung während des Unterrichts: Sollte Ihr Kind während eines Unterrichtstages so schwer erkranken, dass es am Unterricht nicht mehr teilnehmen kann, erhält es vom entsprechenden Fachlehrer einen gelben Zettel. Für die Stufen 5-7 gilt: Das Kind meldet sich mit dem gelben Zettel  im Sekretariat. Die Sekretärinnen telefonieren dann mit Ihnen oder einer anderen von Ihnen genannten Person, damit Ihr Kind abgeholt wird. (Denken Sie daher daran, die von Ihnen angegebenen Notfallnummern ggf. im Sekretariat rechtzeitig zu aktualisieren.) Ab Stufe 8 dürfen sich die Schüler*innen alleine auf den Heimweg machen, sofern sie dazu in der Lage sind. Sollte dies nicht der Fall sein, kümmern sich die Sekretärinnen um die Benachrichtigung einer der von Ihnen genannten Personen.
Den gelben Zettel geben Sie Ihrem Kind bitte unterschrieben wieder für die Klassenleitung mit. Er gilt als Entschuldigung für diesen Fehltag. Fehlt Ihr Kind darüber hinaus, gilt das obige Verfahren.

Oberstufenschüler*innen melden sich bei Erkrankung während des Unterrichts bei der aktuellen Fachlehrkraft krank.

  1. Entschuldigung

Wir benötigen in jedem Fall eine Krankmeldung und eine schriftliche Entschuldigung.

Geben Sie Ihrem Kind in jedem Fall, sobald es wieder in die Schule gehen kann, eine schriftliche Entschuldigung für die Klassenleitung mit. Bitte schreiben Sie diese nicht in den Schülerpla­ner, da die Entschuldigungen gesondert aufbewahrt werden müssen.

Oberstufenschüler*innen legen ihre schriftliche Entschuldiung spätestens in der zweiten Stunde nach Wiedererscheinen der Fachlehrkraft vor. Volljährige Schüler*innen dürfen die Entschuldigung selbst unterschreiben.

Sonderregelung vor und nach Ferien / verlängerten Wochenenden: Sollte Ihr Kind am Tag bzw. an den Tagen vor Ferienbeginn oder nach Ferienende krank sein, benötigen Sie ein ärztliches Attest. Dies gilt auch vor und nach verlängerten Wochenenden (z. B. Karneval, Pfingsten, Christi Himmelfahrt).

Auch beim Fehlen während einer Klausur wird ein ärztliches Attest benötigt.

Über weitere Attestpflichten bei langem oder wiederholtem Fehlen entscheidet die Klassen-/Jahrgangsstufenleitung.

  1. Beurlaubung

Wenn im Voraus bekannt ist, dass ein*e Schüler*in an einem bestimmten Tag fehlen wird (z. B. wegen eines nicht verlegbaren Arzttermins oder Behördentermins, einer besonderen Familienfeier, Fahrschulprüfungen, ...), muss im Vorfeld schriftlich eine Beurlaubung beantragt werden:

Beurlaubungssituation

Zuständigkeit

  • Tag vor oder nach Ferien / verlängerten Wochen­enden
  • längere Zeitspanne (z. B. einwöchige Teilnahme an einer Sportveranstaltung)

Schulleitung

  • alle anderen Tage

Klassen-/Stufenleitung

Es genügt in solchen Fällen nicht, lediglich eine nachträgliche Entschuldigung vorzulegen!

Heute wurden die Halbjahreszeugnisse ausgegeben. Dank der umsichtigen Vorplanung und der kreativen Ausgabestationen lief alles reibungslos! Wir haben uns gefreut unsere Schülerinnen und Schüler wenigstens kurz wiederzusehen! Dies fanden auch Frau Langenberg und Frau Schaper-Bruns, unsere Mittelstufenkoordinatorin (siehe Foto).

AEG Duisburg

Wegen der vielen Nachfragen hat die Stadt Duisburg die am häufigsten gestellten Fragen und Antworten zusammengestellt:

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Übersetzungen

Außerdem gibt es aktuelle Übersetzungen dieser FAQ, z. B. in Englisch, Türkisch, Bulgarisch, Rumänisch, Arabisch, Polnisch, Französisch, Russisch:

Mehrsprachige FAQ zum Coronavirus

Die Redaktion unserer Schülerzeitung relativ² hat jetzt den Duisburger Organsiationen Immersatt e.V. und der Kindernothilfe jeweils 150,00 € gespendet. Das Geld stammt u. a. aus Preisgeldern, die die Schülerzeitung in den vergangenen Jahren bei Schülerzeitungswettbewerben gewonnen hatte. „Wir möchten mit dem Geld Kinder gerade jetzt in dieser schwierigen Zeit unterstützen“, betonen unsere Redaktionsmitglieder. Besonders schön ist, dass sich die Redaktion mit Immersatt und der Kindernothilfe zwei Organisationen ausgewählt hat, die in Duisburg ansässig sind. Von den 150,00 €, die an den Kinder- und Jugendtisch Immersatt gehen, können jetzt z.B. 300 Frühstücksbeutel für bedürftige Duisburger Kinder ausgeteilt werden. Die Kindernothilfe unterstützt Kinder auf der ganzen Welt. Die 150,00 € fließen in das Projekt „1+3=4“, mit dem dazu beigetragen wird, dass Kinder nicht in Steinbrüchen arbeiten müssen, sondern zur Schule gehen können. Und vielleicht können sie dann auch in ihrer Schule bei einer Schülerzeitung mitarbeiten. Unsere Schülerzeitungsredaktion ist auch deshalb davon überzeugt, dass die Spendengelder gut investiert sind.

Spende Schülerzeitung

LogoImmersatt

Urkunde Kindernothilfe AEG2020